Die Bildungsprämie wird fortgesetzt

Die Bildungsprämie befindet sich in die 3. Förderphase bis 31.12.2020.

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) verlängert das erfolgreiche Projekt.

Das Programm wird aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds kofinanziert.

Im  Weiterbildungs-Info-Laden (WEILA) können Potsdamer und Potsdamerinnen und an Weiterbildung Interessierte für ihre berufliche Weiterbildung einen Prämiengutschein beantragen. Der Gutschein ermöglicht die Ermäßigung der Kurs- oder Prüfungsgebühren um maximal 50%, höchstens jedoch um 500 Euro. 

Der WEILA als neutrale Beratungsstelle berät zur Bildungsprämie. Im Rahmen eines Beratungsgesprächs werden die persönlichen Voraussetzungen geprüft, das Weiterbildungsziel und die Anforderungen an die Weiterbildung geklärt. Sind die Voraussetzungen erfüllt, nennt der WEILA auf dem Prämiengutschein das Weiterbildungsziel  und stellt anschließend den Prämiengutschein aus.  Das Beratungsgespräch ist kostenlos.

Weiterbildungsinteressierte können pro Kalenderjahr einen Prämiengutschein erhalten.
Änderungen in der 3. Förderphase sind:

  • die Weiterbildungsmaßnahme darf maximal 1.000€ kosten
  • Aufhebung der 1.000 € - Grenze in Bundesländern ohne anschließendes Landesprogramm
  • Öffnung für Altersrentnerinnen und-rentner sowie Pensionärinnen und Pensionäre

Voraussetzung für den Erhalt des Gutscheins ist, dass das zu versteuernde Jahreseinkommen nicht höher liegt als 20.000 Euro (bei Alleinstehenden) bzw. 40.000 Euro (für gemeinsam Veranlagte). Mindestens die gleiche Summe müssen sie selbst für die Weiterbildung aufbringen.

Interessenten melden sich bitte im WEILA in der Charlottenstraße 14 unter 0331 200 299 72.

Nähere Informationen zum Verfahren und Gutschein stehen auf der Internetseitewww.bildungspraemie.info zur Verfügung.

Die Bildungsprämie wird aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung und aus dem Europäischen Sozialfonds der Europäischen Union gefördert.